23. September 2021

+43 1 2530000
Vertriebshotline

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
E-Mail

HCL Domino 12 – komfortables Backup & Restore

23. September 2021

Titel Backup Restore ohne Schrift

Michael ist seit vielen Jahren Domino-Administrator und weiß natürlich, wie man gelöschte Dokumente wieder rücksichern kann. Die bekannten Lösungen führen alle zum Ziel, kosten allerdings einiges an Zeit.
Als Domino-Admin haben Sie sicher auch schon eine dieser Situationen erlebt:

Fall A

Barbara hat vor 5 Tagen ein wichtiges E-Mail gelöscht. Ihr Papierkorb wird nach 48 Stunden automatisch geleert. Dank Michaels Knowhow bekommt Barbara ihr E-Mail trotzdem wieder zurück:

  • Maildatenbank aus dem Backup auf einen lokalen Client zurücksichern
  • Das gewünschte E-Mail suchen
  • Per Copy & Paste in die E-Mail-Datenbank von Barbara einkopieren

Das ist zwar etwas zeitaufwändig, stellt aber für Michael keine Herausforderung dar.

Allerdings: Wir erleben häufig, dass die Backuplösung gar nicht in der Lage ist, Domino-Datenbanken im laufenden Betrieb zu sichern. In diesem Fall kann Michael nur hoffen, dass die Datenbank auch vollständig gesichert wurde. Ein Workaround wäre, vor der Sicherung den Server zu stoppen und danach wieder zu starten.

Fall B

Thomas hat „zusammengeräumt“ und dabei viele E-Mails und Ordner gelöscht. Seither sind bereits 5 Tage vergangen. Thomas weiß gar nicht mehr, was er alles gelöscht hat, es gehen ihm aber einige Dokumente ab. Am liebsten würde er alle Löschungen rückgängig machen. Die seither neu erstellten oder geänderten Dokumente braucht er natürlich auch. Michael hat folgende Lösung:

  • Bestehende Datenbank kopieren
  • Bestehende Datenbank durch Backup ersetzen
  • Neue Dokumente aus der Datenbank-Kopie übernehmen

Jetzt ist die Sache schon deutlich aufwändiger für Michael. Er muss die in der Zwischenzeit neu erstellten und geänderten Dokumente identifizieren und sie in die wiederhergestellte Datenbank einkopieren. Gibt es Repliken der Datenbank (Server, Client), dann muss er auch diese neu erstellen – hoffentlich übersieht er nichts.

Fall C

Johanna arbeitet mit einer Anwendung, die aus mehreren Datenbanken besteht (wie z.B. ein CRM-System). In dieser älteren Anwendung ist kein Papierkorb integriert. Johanna hat in der letzten Woche unabsichtlich die Adressen aus einem ganzen Vertriebsgebiet gelöscht. Der zuständige Verkäufer war auf Urlaub und hat erst nach 7 Tagen das Problem entdeckt.

  • Michael kopiert die betroffenen Datensätze aus dem Backup zurück
  • Beim Kopieren erhalten die Datensätze eine neue Dokumenten-ID. Das bedeutet, dass verknüpfte Datensätze (Verkaufschancen, Aufgaben, Dokumente) die Zuordnung verloren haben.
  • Michael benötigt jetzt die Hilfe des CRM-Betreuers. Die IDs werden korrigiert und damit die Verknüpfungen wiederhergestellt.

 

Alle oben genannten Fälle lassen sich mit HCL Domino V12 jetzt einfacher, zeitsparender und sicherer lösen. Dafür gibt es nun:

Domino Backup & Restore

  • Easy-to-use Interface für die Konfiguration
  • Backup to Disk oder Network Drive als Standard
  • Zusammenspiel mit bestehenden Backup-Lösungen, die Domino standardmäßig nicht unterstützen
  • Point-in-time-Wiederherstellung
  • Wiederherstellung der kompletten Datenbank oder einzelner Dokumente

 

In kommenden Blogbeiträgen werden wir näher auf weitere Features von der neuesten HCL Domino-Version eingehen - schauen Sie wieder rein!
Einen Überblick über die neuen Features in Version V12 finden Sie hier.

 

Domino V12 für mehr Datensicherheit

Wir unterstützen Sie bei der Migration auf Domino V12 und beraten Sie gern in allen Fragen rund um das Thema Datensicherheit und Backup.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Hier finden Sie unsere Blogbeiträge rund um die Digitalisierung Ihres Business. Sie wollen keinen Beitrag mehr verpassen? Dann melden Sie sich gleich zu unserem Newsletter an!

Die Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden.

1 Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zum Personalisieren unseres Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Die Angaben sind freiwillig. Zu statistischen Zwecken führen wir anonymisiertes Link-Tracking durch. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Damit dieser Newsletter nicht ungewollt in Ihren Spamordner verschoben wird, tragen Sie bitte unsere Absenderadresse in Ihr persönliches Adressbuch ein.